Aktuelles

WJSW auf der Ausbildungsmesse Siegen

21. Mai 2019

Beschreibung:

Siegen. Mitveranstalter der Ausbildungsmesse Siegen sind sie immer. Nun, nach einem Jahr Pause, haben sich die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen dort auch selbst wieder mit einem Stand präsentiert.

„Wir sind kein eigenes Unternehmen, sondern ein Verband junger Führungskräfte und Unternehmer, die sich unter anderem für Bildung engagieren“, erklärt Julia Förster, stellvertretende Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen, den interessierten Schülerinnen und Schülern.
Am Stand der Wirtschaftsjunioren nutzten die Jugendlichen vor allem die Möglichkeit, ihre Bewerbungsmappen prüfen zu lassen und über den Bewerbungsprozess, den Aufbau sowie die Individualisierung der eigenen Bewerbung zu sprechen.
Aber auch Hilfe bei der Zukunftsplanung wurde vielfach gesucht. Denn während die einen bereits wussten, dass sie Koch, Pilot oder Bürofachkraft werden möchten, sahen sich andere noch nach dem passenden Beruf um. Manchmal stand auch noch die Frage im Raum, ob eine Ausbildung absolviert oder doch lieber studiert werden solle. „Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten“, sagt Julia Förster. „In Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern ist uns als Wirtschaftsjunioren allerdings immer wichtig zu betonen, dass eine Ausbildung nicht weniger wertvoll ist als ein Studium und dass den Auszubildenden nach ihrem Abschluss viele Wege der Weiterqualifizierung und damit der Karriere offenstehen. Die Zeiten, in denen man eine Ausbildung absolviert und dann den Rest seines Lebens mit dieser einen Tätigkeit verbracht hat, sind vorbei.“

Um die Qualität der Ausbildung zu fördern, organisieren die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen einmal im Jahr einen „Azubiworkshop“. Das fanden auch die Schülerinnen und Schüler auf der Ausbildungsmesse spannend und wollten sich gleich anmelden. Allerdings ist er in seiner derzeitigen Form den Auszubildenden der Mitgliedsunternehmen der Wirtschaftsjunioren vorbehalten. „Das Feedback war jedoch so gut, dass wir darüber nachdenken, ein ähnliches Format auch für Nicht-Mitgliedsunternehmen anzubieten“, so Julia Förster. „Und auf der Ausbildungsmesse im kommenden Jahr wollen wir zusätzlich zu unseren bisherigen Aktivitäten verstärkt Lehrstellen unserer Mitgliedsunternehmen präsentieren – junge Wirtschaft für junge Menschen.“

 

Mona Ghazi präsentiert die Wirtschaftsjunioren auf der Ausbildungsmesse Siegen

Mona Ghazi präsentierte die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen auf der Siegener Ausbildungsmesse

zurück