Veranstaltung

Region im Dialog: Qualifizierungsstrategien für die digitale Fertigung

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden

22. Mai 2019 17:00-19:00

Säule "Für die Region"

Beschreibung:

Liebe Mitglieder,

die Veranstaltungsreihe "Region im Dialog" ist eine Initiative der Uni Siegen und wird von uns Wirtschaftsjunioren unterstützt. Daher lade Ich euch herzlich ein teilzunehmen.

  

Qualifizierungsstrategien für die digitale Fertigung am Beispiel des 3-D-Drucks

  

Die Digitalisierung und neue Fertigungsmethoden verändern die Fertigung und die Unternehmen grundlegend. Die Veränderungen betreffen zunächst vor allem die Produktionsmöglichkeiten, tatsächlich jedoch wird der Datenbestand des Unternehmens und das darin verborgene implizite Wissen zur Maschinen – wie Produktionssteuerung erheblich an Bedeutung gewinnen. Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen demjenigen, der Verfahren und Vorgaben entwickelt und demjenigen, der ausführend tätig ist. Die Frage, wie viel Handlung und wie viel Handling den Wertschöpfungsprozess im Unternehmen jeweils ausmachen, wird dabei von großer Bedeutung sein. Auf diese Veränderungen müssen Unternehmen nicht nur technologisch, sondern auch auf Mitarbeiterebene reagieren.

Zum einen bedeutet das die Implementierung neuer Aus- und Weiterbildungsstrategien, zum anderen das (Er-)Kennen von Erfahrungswissen und dessen Verbalisierung als eigentliches Kapital des Unternehmens. Ziel der Veranstaltung soll es sein, verschiedene Szenarien aufzuzeigen und diese vor dem Hintergrund einer unternehmerischen wie sozialen Verantwortung zu diskutieren.

 

Referent

Prof. Dr. Ralf Dreher, Universität Siegen

Prof. Dr. Dreher leitet den Stiftungslehrstuhl für Technikdidaktik am Berufskolleg.

 ----

Für ein starkes Netzwerk in der Region
Gerade ein gutes, regionales Netzwerk kann in Krisenzeiten eine Region stark machen. Die Veranstaltungsreihe Region im Dialog setzt hier an. An verschiedenen Standorten werden praxisnahe Beiträge aus Wissenschaft und Wirtschaft angeboten, die gleichermaßen einen Mehrwert für Praktiker und Theoretiker bieten.

Region im Dialog bietet dabei interessante Themen zu aktuellen Diskursen und versteht sich zugleich als Plattform zum regionalen Austausch für ein starkes regionales Netzwerk.
Es werden vier Veranstaltungen pro Jahr angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen im anhängenden Flyer.

zurück